Logo SF
RSS-Logo instagram-logo Youtube-logo twitter-logo facebook-logo

WFTGA-Iran: 4. Tag Teheran – offizielle Eröffnung im Parlament mit dem Iranischen Präsidenten Hassan Rohani

Der ursprüngliche Plan der Eröffnungszeremonie wurde kurzfristig geändert, da wir in das iranische Parlamentsgebäude, das wie ein Nomadenzelt gebaut wurde, eingeladen wurden. Zum ersten Mal in der Geschichte der WFTGA seit der Gründung 1985 sprach der Generalsekretär UNWTO Taleb Rifai. In seiner Rede sprach er von der Bedeutung der Tourist Guides als Botschafter des Friedens und dass wir mit unseren begeisterten Gesichtern und Köpfen werben sollen.

Ein absolutes Highlight war die Rede vom iranischen Präsidenten Hassan Rohani, der davon sprach, dass in der heutigen Zeit das Reisen die beste Möglichkeit ist, dem Terrorismus die Grundlage zu nehmen. Natürlich war seine Rede politisch durchsetzt, als er appellierte, dass Mauern zu bauen genau das Gegenteil bewirkt und wir mehr Begegnung brauch um gegenseitigen Respekt zu schaffen. Er sprach dabei vielen Tourist Guides aus dem Herzen und das völlig frei ohne Redemanusskript mit einem bezaubernden Lächeln. (Erwähnt sei an dieser Stelle der Bericht von Amnesty International zu den Menschenrechtsverletzungen im Iran, den ich leider aufgrund der Internetzensur hier nicht verlinken kann)

Sehr spannend war der Kontrast dazu am Nachmittag, als die nächsten Bewerber des Kongresses 2019 sich vorgestellt haben: Georgia, Thailand und Amerika. Die US Delegierten stimmten dazu in einer fantastischen Präsentation am Schluss mit allen Delegierten gemeinsam das Lied „New York, New York!“ an. Ob wir in Amerika die gleiche Visaunterstützung erhalten werden? Am Dienstag werden wir Delegierten uns für den nächsten Ausrichter entscheiden müssen …

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Impressum | AGBKontakt
© Sebastian Frankenberger 2016