Logo SF
RSS-Logo instagram-logo Youtube-logo twitter-logo facebook-logo

WFTGA-Iran 2017: 7. Tag Teheran – Delegiertenarbeit

In der Früh hatten wir ein Delegierten-Treffen und den Ausrichter für den nächsten Kongress 2019 gewählt: Georgien. Vermutlich wäre es New York geworden, aber aufgrund des Dekret von Trump zum 90-tägigen Einreiseverbot von 7 muslimischen Ländern waren die Delegierten doch verunsichert. Georgien ist aber auch eine gute Wahl. Ein sehr spannendes und schönes Land, ein junges frisches Team an Tourist Guides die unsere Unterstützung brauchen und preislich sehr günstig.

Einen neuen Vorstand der WFTGA haben wir auch gewählt. Der scheidenden Präsidentin Felicitas Wressnig sei nochmals herzlichst für Ihre tolle Arbeit gedankt. Ohne Sie wäre – genau zum richtigen politischen Zeitpunkt – ein Kongress im Iran nicht möglich geworden.

Am Nachmittag wollten wir uns eigentlich verschiedene Museen und den Basar in Teheran anschauen. Wir Delegierten haben noch kurzfristig einige Sondersitzungen eingeschoben, da wir neue Ideen zur Professionalisierung des Weltverbandes diskutieren wollten. Wir Oberösterreicher haben angeboten, dass wir bei der Neugestaltung der Website und bei der Implementierung von vereinfachten Abrechnungsmethoden behilflich sein werden. Ich habe einen sehr guten Eindruck vom neuen Vorstandsteam, dass mit viel Elan durchstarten möchte.

Beim Gala-Dinner am Abend gab es viele traditionelle musikalische und handwerkliche Einlagen. Leider war die Stimmung nicht ganz so ausgelassen wie beim letzten Kongress in Prag, da viele Stadt-Offizielle anwesend waren und damit das offizielle islamische Tanzverbot gegolten hat, das aber nicht durchgehend strikt eingehalten wurde.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Impressum | AGBKontakt
© Sebastian Frankenberger 2016