Logo SF
RSS-Logo instagram-logo Youtube-logo twitter-logo facebook-logo

WFTGA-Iran: 1.Tag Qazvin und Soltanieh

In den nächsten Tagen berichte ich vom Weltverbandstreffen der Touristguides (WFTGA) im Iran, wo ich als Delegierter Oberösterreich vertreten darf. 

An unserem ersten Tag der Pre-Tour wurde uns in Qazvin ein unglaublich freundlicher, fast schon euphorischer Empfang bereitet. Ständig wurden einem Visitenkarten zugesteckt mit der Bitte, doch mit Touristengruppen wieder zu kommen. Eine Schar an Fotografen und Journalisten wollte von uns wissen, was wir im Vorfeld über den Iran gedacht haben und wie sich unser Bild geändert hat. 

Mein erster Kommentar: „Die Gastfreundschaft ist bezaubernd und die Augen der Menschen leuchten und strahlen vom Wunsch nach mehr wirtschaftlichen Kontakt.“ Ist unser Kongress die große Hoffnung nach Öffnung oder ist es doch nur eine essentielle Not, die man spürt, wenn man auf den heruntergekommenen Straßen entlang der vielen Bauruinen fährt?

Nach einem leckeren Mittagessen in der Caravanserai, der größten überdeckten Markt-und Schlafstätte früherer Reisegruppen machten wir uns durch die teils verschneite Landschaft entlang der Berge weiter nach Soltanieh auf. Der größte Ziegelstein-Dom der Welt war nicht nur aufgrund seiner Baugeschichte aus dem 13.-14. Jahrhundert beeindruckend. Wir tauchten zum ersten Mal auch mehr in die Geschichte des Islams und seiner verschiedenen unterschiedlichen Stämme ein. 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Impressum | AGBKontakt
© Sebastian Frankenberger 2016