Logo SF
RSS-Logo instagram-logo Youtube-logo twitter-logo facebook-logo

Kirchennacht Passau

Nacht der offenen Kirchen Passau

Plakat Nacht der offenen KirchenAls ich 2006 in Wien die lange Nacht der Kirchen erlebte, war ich sehr begeistert von der spirituellen Atmosphäre, die die Menschen mit den Programmheftchen beim Schlendern in den Straßen hatten und natürlich den spannenden Programmen in den Kirchen, die ich teilweise in dieser Nacht zum ersten Mal kennenlernte. 
Mit dieser Begeisterung sprach ich auf der Straße vor dem Passauer Dom zufällig mit Martin Göth und so starteten wir 2007 den Versuch, in Passau ähnliches aufzuziehen. Mit der ersten Nacht und fast 10.000 Besuchern schafften wir einen sehr mystischen Abend in 16 Passauer Altstadtkirchen mit über 40 Programmangeboten, von liturgischen Ritualen über gregorianische Gesänge bis hin zu Lesungen, Musicaldarbietungen und Orten der Ruhe. 2009 bei der Fortsetzung hatten wir als Highlight eine Lichtinstallation, durch die viele Menschen den Passauer Dom völlig neu entdeckt haben. 
Wichtig bei der Organisation der Kirchennacht ist mir, dass jeder – egal ob mit oder ohne Konfession – einen Zugang findet und dass die Nacht eine Einheit von Anfang bis Ende bildet. Gerade die Abschlussandacht im Dom ist mir besonders wichtig, bei der nicht die Verherrlichung Christi  im Vordergrund stehen sollte, sondern das Schöpferisch-Positive der Frohen Botschaft, gerade der Liebe Gottes, die bedingunslos ist. Zum Abschluss gab es ein Lesezeichen, was die Menschen an diese Nacht erinnern soll, wenn sie Kraft und Energie brauchen. 
Momentan sind wir schon wieder an der Organisation der nächsten Kirchennacht für 2015 dran.

weiter zur Website der Nacht der offenen Kirchen

Impressum | AGBKontakt
© Sebastian Frankenberger 2016